TU

tennisakademie
TENNIS-UNIVERSITY – MEHR ALS EINE TENNISAKADEMIE

TU-PHILOSOPHIE

Der Leitsatz unserer Tennisakademie: „BE THE BEST YOU YOU CAN BE“ ist mehr als nur das Ziel aus jedem Spieler seine ganz persönliche Bestleistung zu kitzeln. Unsere Philosophie steht für Leidenschaft, für Hingabe und Liebe zum Detail. Denn die TU verfolgt weit mehr als nur  den sportlichen Erfolg seiner Athleten. Tennis ist für uns mehr  als nur ein Sport, bei dem es darum geht, der Beste, Schnellste und Präziseste zu sein. Nicht nur der sportliche Erfolg macht jemanden zu einer herausragenden Persönlichkeit. Es sind die Werte, die jeder in sich trägt, die jemand lebt und nach außen  trägt: Soziale Kompetenzen, Mut, Durchhaltevermögen und ein starker Wille zählen für uns dazu. Darüber hinaus natürlich auch Fairness, Toleranz, Respekt und Verantwortungsbewusstsein. Die Entwicklung des Sportlers ist eng mit seiner Persönlichkeit verbunden, deshalb spielt bei uns auch die allgemeine Charakterentwicklung eine wichtige Rolle. Unser Ziel ist es immer Persönlichkeiten und eben nicht „nur“ Tennisspieler hervorzubringen. Gerade deshalb haben wir uns den Namen Tennis-University gegeben, weil wir den Anspruch haben, eben mehr als eine “normale” Tennisakademie zu sein.
Wie im Leben, so gibt es auch im Sport, nie den einen, richtigen Weg. Auf dem Weg zum Ziel gibt es aber immer auch leichtere Wege. Wir haben uns bewusst dazu entschieden, unseren Athleten auf dem nicht immer bequemen Weg des professionellen Tennis zu unterstützen. Dabei verstehe wir es als Selbstverständlichkeit, allen unseren Sportlern auch in schwierigen Zeiten Beistand zu leisten. Mental, medizinisch und sportlich.  Durch jahrzehntelange Erfahrung im Spitzensport weiß unser Team um Alexander Waske sehr genau, was es heißt diese Leidenschaft zu leben. Der ganzheitliche Ansatz der Tennis-University verdeutlicht, dass es für uns um mehr geht, als „nur“ Tennis. Wir freuen uns, Sie auf Ihrem Weg zu begleiten.

TU-GESCHICHTE

Die Schüttler Waske Tennis-University wurde 2010 in Offenbach am Main mit jeweils einem Trainer und Spieler gegründet. Als langjähriger Davis-Cup und ATP-Spieler konnte TU-Gründer Alexander Waske wertvolle Erfahrungen im Profitennis sammeln. Der Weg in die Weltspitze ist nicht immer einfach. Umso wichtiger sind starke Mentoren, die einen Sportler auf diesem Weg begleiten. Organisiertheit, Strukturiertheit und Zeit spielen eine entscheidende Rolle im Leben eines Leistungssportlers. Die Vision eine Tennisakadmie, ein Tennisleistungszentrum zu erschaffen, in dem alle für den Sportler entscheidenden Trainingseinheiten, aber auch medizinische Maßnahmen integriert werden können, war deshalb der Lebenstraum von Alexander Waske. Aus diesem Grund entschied er sich gemeinsam mit Rainer Schüttler dazu, 2010 im Rhein-Main Gebiet eine Tennisakademie zu gründen. Nicht nur die Bündelung der verschiedenen trainingsrelevanten Faktoren bringt einen bedeutenden zeitlichen Vorteil, sondern auch die Nähe der Anlage zum Frankfurter Flughafen. Mittlerweile trainieren, wohnen und leben über 30 Spieler in Offenbach. Zudem nimmt eine Vielzahl an jugendlichen Tennisspielern an unseren ganzjährigen Tenniscamps teil. Topspieler wie Tommy Haas oder Jürgen Melzer nutzen die TU regelmäßig  als Trainingsstützpunkt.

DAS TU-TRAINING

Die Individualität jedes einzelnen Sportlers wird in unserer Tennisakademie großgeschrieben. Jeder Athlet ist in seiner Veranlagung, aber auch in seiner Persönlichkeit einzigartig. Aus diesem Grund bietet die TU kein Gruppentraining, sondern nur ein speziell auf den Athleten zugeschnittenes Training an. Die Tennisspieler absolvieren in der Regel zehn Tennistrainingseinheiten pro Woche, wobei hier maximal zwei Spieler pro Platz und Trainer an der Einheit teilnehmen. Zusätzlich zum Tennistraining kommt eine Vielzahl von Atletiktrainingseinheiten. Die Spezialisierung der Trainer ist in der TU von großer Bedeutung. Alle Trainingseinheiten werden von unseren ausgebildeten Trainern aus dem jeweiligen Fachbereich durchgeführt. Atletiktrainingseinheiten werden ausschließlich von geschulten Athletiktrainern geleitet. Die Möglichkeit Mentaltraining oder Physiotherapie in Anspruch zu nehmen, ist ein integraler Bestandteil des ganzheitlichen Ansatzes unserer Tennisakademie. Um eine kontinuierliche Leistungssteigerung zu erzielen, aber auch das Verletzungsrisiko zu minimieren, bestimmen besonders Aspekte wie das Alter des Spielers, der Gesundheits-/Fitnesszustand, aber auch langfristige Turnierplanungen den Trainingsplan jedes einzelnen Athleten. Die langjährige Erfahrung und die  regelmäßige Evaluation der Athleten durch den TU-Trainerstab hat sich zum Markenzeichen der TU entwickelt. Der ständige Kommunikationsaustausch zwischen den verschiedenen Trainern, Therapeuten und Betreuern ermöglicht zudem eine Minimierung der Überlastungsgefahr.

TU-PRODUKTE

In unserer Tennisakademie wird jeder leidenschaftliche Tennisspieler mit offenen Armen empfangen. Der Kernbereich der Arbeit in der Tennis-University liegt auf der Förderung der Profis. Viele von ihnen haben sich durch Fleiß und Ausdauer über Jahre hinweg in der Weltrangliste etabliert. Zu den Profispielern, die sich in der TU auf nationale und internationale Top-Turniere vorbereiten, zählen Andrea Petkovic, Tommy Haas und Philipp Petzschner. Aber auch unsere Nachwuchsprofis, teils noch zur Schule gehend, gehören hierzu. Da die Grundlagen bereits im Kindes- und Jugendalter geschaffen werden, ist vor allem der Junior Bereich ein immer wichtigerer Bestandteil der TU. Zu unseren etablierten Tennis-Point Tenniscamps für Kinder und Jugendliche besteht auch die Möglichkeit, auf Anfrage ganzjährig Jugendcamps zu buchen. Kinder und Jugendliche haben von nun auch die Möglichkeit, fest im System der Schüttler Waske Tennis-University zu „TRAINIEREN WIE DIE PROFIS“. Chef-Jugendtrainer Petr Zamecnik und sein Team bieten eine ganzjährige Betreuung. Auch der tennisbegeisterte Amateur-Tennisspieler bis hin zu kompletten Mannschaften haben die Möglichkeit bei uns zu trainieren.