Mit uns wieder zurück in die Top 10 – Angelique Kerber

Mi, 28.11.2018

Angelique Kerber kam 2011 nach Wimbledon zur TU, nachdem sie in der ersten Runde gegen Laura Robson verlor. Sie rutschte aus den Top 100 WTA, sie war in keiner guten körperlichen Verfassung und sie hatte überhaupt kein Selbstvertrauen mehr. Sie stimmte einer Probewoche an der TU zu, war von Beginn an begeistert und begann die Arbeit mit Tennis-University Head Coach Benjamin Ebrahimzadeh. 5 Wochen bereitete sich Angie für die US Open an der TU vor und die harte Arbeit zahlte sich aus. In der Woche vor New York erreichte sie, gestartet in der Qualifikation, das Halbfinale in Dallas. Zusammen schaffte man den Sprung von WTA #107 auf #35.

Motiviert bis in die Fingerspitzen kam sie zurück an die Tennis-University, um sich hier ab dem 6. November 2011 sieben Wochen lang auf die nächste Saison vorzubereiten. Die beste körperliche Verfassung in ihrem Leben war das Fundament für ihre erfolgreiche Saison 2012, in der sie bis auf Platz 5 der Weltrangliste kletterte.

Wir als Tennis-University sind sehr stolz darauf, ein Teil dieser unglaublichen Reise gewesen sein zu dürfen, auf der es Angie schaffte, mehrere Grand Slam Titel zu gewinnen und Nummer 1 der Welt zu werden.

Andere Erfolgsgeschichten

Vorsprung im Berufsleben – Kevin Jordi

    Kevin Jordi trainierte von September 2011 bis Mai 2013 an der Tennis-University. An der Tennis-University genoss er laut eigenen Aussagen “professionelle Trainingsstandards und professionelles Turniercoaching”. Selbst schaffte er es, sich regelmäßig für Future...

mehr lesen

Vieles für mein Leben gelernt. – Tim Focht

Tim Focht kam 2010 mit einer Leistungsklasse 4 zu uns an die Tennis-University und stand 2012 als er die Tennis-University verlassen hat unter den besten 300 Deutschen. Seine höchste Platzierung erreichte er mit Rang 85 bei den deutschen Herren. Tim wurde die...

mehr lesen

Unser erster Spieler – Sriram Balaji

    Sriram Balaji ist der erste Spieler, der 2010 der Tennis-University beigetreten ist. Bala ist ein sehr treuer, ehrlicher und hart arbeitender Charakter, wodurch er zu einem Davis Cup Spieler für Indien wurde. Am Anfang des Weges hatte der jetzige Athlet nichts mit...

mehr lesen

Von #470 auf #72 – Cedrik Marcel Stebe

Cedrik kam Anfang 2011 zur TU und von Beginn an war die Zusammenarbeit eine einzige Erfolgsgeschichte. Innerhalb von 9 Monaten schaffte Cedrik zusammen mit der TU sein Ranking von 470 auf 72 zu verbessern. Seine sehr talentierte Fußarbeit und sein Grundgedanke sehr...

mehr lesen

Sofort mit uns erfolgreich – Jürgen Melzer

    Jürgen fragte Alex, direkt nach seinem offiziell letzten Match 2012 in Wien noch auf dem Center Court, ob Alex ihn nicht von nun an trainieren möchte, nachdem Melzer 10:8 im Champions Tiebreak gegen Alex gewann. Gerade einmal 5 Sekunden nach seinem offiziellen...

mehr lesen