Sofort mit uns erfolgreich – Jürgen Melzer

Mo, 29.10.2018

Jürgen fragte Alex, direkt nach seinem offiziell letzten Match 2012 in Wien noch auf dem Center Court, ob Alex ihn nicht von nun an trainieren möchte, nachdem Melzer 10:8 im Champions Tiebreak gegen Alex gewann. Gerade einmal 5 Sekunden nach seinem offiziellen Rücktritt, übernahm Alex schon den nächsten Job. Jürgen war zu dieser Zeit #40 ATP und benötigte 160 Weltranglistenpunkte, um in Melbourne bei den Australian Open gesetzt zu sein.

Jürgen spielte das 500 ATP Turnier in Valencia, gewann dort gegen Berlocq, Malisse und Goffin und sicherte sich mit #29 ATP das Ticket bei den Australian Open. Im Jahr 2013 schaffte er die dritte Runde in Melbourne, Finale in Zagreb, gewann Dallas, kam ins Viertelfinale in Miami und stoß bei Wimbledon bis ins Achtelfinale vor.

Andere Erfolgsgeschichten

MAIN DRAW AUSTRALIAN OPEN 2019

    Nicht die Köpfe hängen lassen! Am heutigen Montag, 14.01.2019 startete die untere Häfte des Hauptfeldes, unter Beteiligung unserer TU-Profis in die Australian Open 2019. Nach teils bravourösen Leistungen in der Qualifikation gelang leider nicht der...

mehr lesen

TU in Down Under!

    Das neue Jahr ist noch keine zwei Wochen alt und schon steht das erste Highlight des Jahres an. Für den ersten Grand Slam des Jahres bricht die Tennis-University mit vier Spielern und drei Trainern nach Australien auf. Tatsuma Ito, Prajnesh Gunneswaran...

mehr lesen

DEUTSCHE MEISTERIN IM MIXED – JULE NIEMEIER

    Jule Niemeier ist deutsche Meisterin im Mixed Doppel 2018. Bei den 47. deutschen Meisterschaften in Biberach, Baden-Württemberg gewinnt Jule zusammen mit Daniel Masur den Titel. Für Jule und uns ist das ein toller Jahresabschluss! Wir wünschen Jule und...

mehr lesen

INDIENS #1 SINGLE PLAYER – PRAJ GUNNESWARAN

    Prajnesh Gunneswaran gewinnt das 150.000$ ATP-Challenger Bengaluru Tennis Open 2018 Turnier. Während des gesamten Turnier verliert Praj nur einen einzigen Satz. Praj wird nicht nur Indiens #1, sondern erreicht außerdem sein Karrierehoch #104. Gratulation...

mehr lesen

Mit uns wieder zurück in die Top 10 – Angelique Kerber

Angelique Kerber kam 2011 nach Wimbledon zur TU, nachdem sie in der ersten Runde gegen Laura Robson verlor. Sie rutschte aus den Top 100 WTA, sie war in keiner guten körperlichen Verfassung und sie hatte überhaupt kein Selbstvertrauen mehr. Sie stimmte einer...

mehr lesen